Ideen für Bremen 2018

VON DEINEM KOPF IN DIE STADT

Ideen für Bremen 2018 ist beendet – und lässt uns alle ganz schön dankbar zurück. So viele tolle Ideen! Wir – der Verein UNTERNEHMEN FÜR BREMEN und die Bremer Crowdfunding-Plattform SCHOTTERWEG danken allen Querdenkern*, Impulsgebern, Kreativköpfen und Wegweisern für ihren Einsatz. Ihr habt unsere Stadt um viele tolle Projekte bereichert, die jetzt realisiert werden können!

Derselbe Dank geht an die Unterstützer, die im Rahmen des Wettbewerbs knapp 90.000 Euro in die 31 teilnehmenden Projekte investiert haben!

WAS IST IDEEN FÜR BREMEN?

IDEEN FÜR BREMEN ist ein 2018 zum zweiten Mal durchgeführter Wettbewerb, in dessen Rahmen Ideen prämiert werden, die unternehmerisch überzeugen und das Potenzial haben, Strahlkraft für den Standort Bremen zu entwickeln.

DIE GEWINNER DES KAMPAGNENPREISES 2018

Den Kampagnen-Preis – dotiert mit 20.000 Euro – bekamen die drei Projekte, die bis zum 5. Juni 2018 die auf der Plattform SCHOTTERWEG die meisten Unterstützer hinter sich gebracht haben:

DIE GEWINNER DES JURY-PREISES 2018

Am 20. Juni gab’s das große Finale: In der Kesselhalle des Kulturzentrums Schlachthof präsentieren zehn von der Jury ausgewählte Projektträger ihre Idee für Bremen. Der Jury-Preis in Höhe von 30.000 Euro ging an die Projekte, die die Jury am meisten überzeugen konnten. Die Hauptpreisträger sind die Projekte FREIBEIK® (1. Preis) sowie CUP2DATE und DIE BREMER STADTFABRIKANTEN, die sich den zweiten Preis teilen.

FUNDINGZIEL ERREICHT!

Drei weitere Projekte haben dank tatkräftiger Unterstützung der Crowd im Schlussspurt ihr Fundingziel erreicht:

Preisverleihung im Schlachthof

Was für ein schöner Abend im Kulturzentrum Schlachthof! Danke an alle Interessierten, Unterstützer und Akteure. Es hat großen Spaß gemacht.

Noch offene Fragen?

Du hast Fragen zu „Ideen für Bremen“? Dann schreib uns bitte ein E-Mail – wir melden uns bei dir.

*Diese Website richtet sich an Frauen und Männer gleichermaßen. Aus Gründen der Lesefreundlichkeit wurde auf eine genderneutrale Formulierung verzichtet.