Teilnahmebedingungen

Wettbewerb 2016

Hier findest du die Teilnahmebedingungen für den Wettbewerb 2016. Der Wettbewerb 2016 ist beendet – wann der nächste beginnt, erfährst du in Kürze auf dieser Seite. Natürlich findest du dann auch eine aktualisierte Fassung der Teilnahmebedingungen — versteht sich doch von selbst.

  1. Lesbarkeit
    Im Sinne der besseren Lesbarkeit haben wir uns entschieden, in den Teilnahmebedingungen grundsätzlich die Anredeform "Bewerber" und "Gewinner" zu verwenden. Natürlich sollen sich in jedem Fall auch die weiblichen Leser angesprochen fühlen.

  2. So funktioniert der Ideenwettbewerb
    Was tut Bremen gut? Mit dem neuen Wettbewerb „Ideen für Bremen“ fordern führende Firmen und Marken Bremens dazu auf, das Bundesland mit frischen Einfällen und Innovationen weiter nach vorn zu bringen. Egal ob Firma, Produkt, Konzept oder Event – Hauptsache, es lässt die Menschen an Bremen denken, lockt sie hierher oder zeigt der Welt, was Bremen alles kann!

    Initiator des Ideenwettbewerbs ist der „Unternehmen für Bremen e.V.“, ein Zusammenschluss von Akteuren aus der bremischen Wirtschaft (nachfolgend: UfB).

    Der Teilnahmezeitraum für den Ideenwettbewerb beginnt am 8. September 2015, 00:00 Uhr und endet am 31. Dezember 2015, 23:59 Uhr (nachfolgend: Teilnahmeschluss). Jeder Bewerber darf nur einmal am Ideenwettbewerb teilnehmen. Die Teilnahme am Ideenwettbewerb ist unentgeltlich und unabhängig vom Erwerb von Waren oder der Inanspruchnahme von Dienstleistungen. Es kann mehrere Gewinner geben.

    Bewerben Sie sich innerhalb des Teilnahmezeitraums unter www.ideenfuerbremen.de. Eine Bewerbung nimmt nur am Ideenwettbewerb teil, wenn sie innerhalb des Teilnahmezeitraums auf dem nachfolgend beschriebenen Weg abgegeben wurde (nachfolgend: Bewerbung):

    1. Der Bewerber meldet sich und seine Idee unter www.ideenfuerbremen.de an und füllt das Bewerbungs-Formular aus.
    2. Der Bewerber beantwortet im Bewerbungsformular die dort vorgesehenen Fragen zu seiner Idee, unter anderem zum Inhalt, zum Potential und zum Regionaleffekt für Bremen.
    3. Der Bewerber lädt seine Idee hoch, indem er beispielsweise Detailbeschreibungen, Skizzen, Videos, Audiodateien und andere elektronische Medien hoch lädt und anschließend auf „senden“ klickt. Audio- und Videodateien sollen vier Minuten nicht überschreiten.
    4. Eine Jury (nachfolgend: Jury) bewertet die eingehenden Bewerbungen und wählt die Gewinner aus (vgl. auch unter 5. Gewinne).
    5. Die Auszeichnung der Gewinner findet im Frühjahr 2016 im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung durch die Jury statt, auf der die Gewinner ihre Idee präsentieren können (nachfolgend: Preisverleihung). Eine Verlegung der Preisverleihung bleibt vorbehalten.
  3. Teilnahmeberechtigung
    Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich volljährige Bewerber mit eigenem, ständigem Wohnsitz in Deutschland. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind die gesetzlichen Vertreter und Mitarbeiter des UfB und von Kooperationspartnern sowie alle anderen, an der Durchführung des Ideenwettbewerbs beteiligten Personen. Dasselbe gilt für die Familienangehörigen der vorgenannten Personenkreise.

  4. Ausschluss von Bewerbern
    UfB behält sich vor, Bewerber vom Ideenwettbewerb auszuschließen, die gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen oder durch technische Manipulation versuchen, den Ideenwettbewerb zu beeinflussen. Im Falle eines Ausschlusses können Gewinne auch noch nachträglich aberkannt und zurückgefordert werden. In diesem Fall kann ein Ersatzgewinner bestimmt werden.

  5. Gewinne
    Die Auswahl der Gewinner findet nach der Beendigung des Teilnahmezeitraumes unter den während des Teilnahmezeitraums eingegangenen Bewerbungen durch die Jury statt. Die Gewinner werden zeitnah per E-Mail oder telefonisch unter Verwendung der in der Bewerbung verwendeten Kontaktdaten benachrichtigt und zur Preisverleihung eingeladen, um dort ihre Ideen persönlich präsentieren zu können. Die Bewerber sind für die Richtigkeit der angegebenen Kontaktdaten selbst verantwortlich. Falls ein Bewerber wegen nicht korrekter Kontaktdaten nach Ablauf von 21 Tagen nicht erreicht werden kann, entfällt seine Bewerbung am Ideenwettbewerb. Die an der Durchführung des Gewinnspiels beteiligten Personen haben keine Pflicht, Kontaktdaten zu überprüfen.

    Die Gewinner des Ideenwettbewerbs erhalten nach freiem Ermessen des UfB für die Realisierung ihrer Idee aus ihrer Bewerbung vom UfB und seinen Mitgliedern jeweils individuell vom UfB festgelegte finanzielle, materielle und/oder immaterielle Unterstützung, beispielsweise Barmittel und/oder kostenlose Beratung/Mentoring/Fachwissen durch Experten aus bremischen Unternehmen, mediale Reichweite, Manpower, Sachmittel, Kontakte zu öffentlichen und privatwirtschaftlichen Organisationen und/oder Zugang zu besonderen Locations (nachfolgend insgesamt: Unterstützung). Die genaue Höhe und Form der tatsächlich gewährten Unterstützung wird am Abend der Preisverleihung nach den Präsentationen der Ideen von der Jury verkündet.

    Der Gewinn ist nicht übertragbar oder austauschbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Sollte der Gewinn aus von der UfB nicht zu vertretenden Gründen nicht zur Verfügung gestellt werden können, behält die UfB sich vor, einen gleichwertigen Ersatz zu liefern. Sollte einem Gewinner die Gewinn-Inanspruchnahme aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen innerhalb von 60 Tagen nach der Preisverleihung nicht möglich sein, verfällt der Gewinn, und ein Ersatzgewinner wird ausgewählt.

    Eine Barauszahlung des Wertes von Unterstützungsleistungen materiellen und immateriellen Unterstützungsleistungen ist nicht möglich.

    Die Entwicklung der prämierten Ideen wird vom UfB im Nachgang verfolgt und ihr Effekt im Hinblick z.B. auf Reichweite und Wirksamkeit vom UfB dokumentiert. Die Gewinner werden diesbezüglich in angemessener und zumutbarer Weise mit dem UfB mitwirken. Die Unterstützung ist ausschließlich zur Realisierung der prämierten Idee und nicht für sachfremde Zwecke einzusetzen. Die Gewinner haben die Verwendung zu zwischen dem UfB und den Gewinnern abzustimmenden Zeitpunkten nachzuweisen (nachfolgend: Nachweiszeitpunkt). Für den Fall, dass die Unterstützung für sachfremde Zwecke verwendet wurde, behält der UfB das Recht, eine angemessene Kompensation zu erhalten.

    Die Gewinner verpflichten sich durch ihre Teilnahme am Ideenwettbewerb, dass sie bei der Realisierung ihrer Idee diese in Abstimmung mit dem UfB in einen deutlichen Bezug zu Bremen setzen, beispielsweise durch die Namensgebung, den Ort einer Veranstaltung oder die Verwendung eines zuvor zwischen UfB und dem Gewinner abgestimmten „Bremer Labels“.

  6. Rechte
    Bewerbungen mit rechtswidrigen Inhalten (Beleidigungen, rechtsextreme oder rassistische Beiträge, sexistische oder pornographische, illegale Beiträge) oder mit rechtsverletzenden Inhalten (z.B. Inhalte, die Marken-, Urheber- oder Persönlichkeitsrechte verletzen) werden nicht veröffentlicht und können nicht am Ideenwettbewerb teilnehmen. Mit dem Hochladen der Bewerbung bestätigt der Bewerber, dass er die Rechte an allen hochgeladenen Medien vollumfänglich besitzt bzw. dass ihm die Einsendung zum Ideenwettbewerb gestattet ist. Der Bewerber garantiert zudem, dass die hochgeladenen Medien frei von Rechten Dritter sind und bei der Darstellung bzw. Abbildung von Personen keine Persönlichkeitsrechte, insbesondere solche im Sinne des § 22 KUG, verletzt werden. Weiterhin bestätigt er, dass die uneingeschränkten Verwertungsrechte aller Bild- und Textteile hat. Falls auf Fotos oder Videos oder anderen Bildaufnahmen eine oder mehrere Personen erkennbar abgebildet sind, müssen die Betreffenden damit einverstanden sein, dass die Bilder veröffentlicht werden. Der Bewerber versichert, dass ihm die entsprechenden Einverständniserklärungen auch zur vorgenannten Nutzung vorliegen bzw. er diese auf Wunsch des UfB auch schriftlich beibringen kann. Der UfB und seine Mitgliedunternehmen haften nicht für eventuelle Rechtsverletzungen wie insbesondere, aber nicht ausschließlich, Persönlichkeits- und Urheberrechtsverletzungen in den Bewerbungen der Teilnehmer. Im Falle einer Inanspruchnahme hat der Bewerber den UfB und seine Mitgliedsunternehmen schadlos zu stellen. Fragen, Kommentare oder Beschwerden zu diesem Ideenwettbewerb sind ausschließlich an den UfB zu richten.

    Die Bewerbung wird streng vertraulich behandelt. Der UfB wird angemessene Maßnahmen ergreifen, damit Dritte keinen Zugriff auf die Bewerbungen sowie die hochgeladenen Medien erhalten. Dessen unbeschadet stimmt jeder Bewerber zu, der als Gewinner ausgewählt wird, dass der UfB und/oder seine Mitgliedsunternehmen die Bewerbung im Ganzen und/oder Teile hiervon vervielfältigen, verbreiten, öffentlich zugänglich machen (davon umfasst sind auch sämtliche Social-Media-Kanäle und die Verknüpfung mit deren Funktionalitäten, Buttons, Plugins etc.), bearbeiten, mit anderen Werken oder Werkteilen verbinden und diese Bearbeitungen gleichermaßen zum Zwecke der Berichterstattung über den Ideenwettbewerb und/oder im Rahmen dazugehöriger PR-Aktionen nutzen dürfen und sich zu Einzelheiten mit den Bewerbern abstimmen. Der UfB bzw. das jeweilige Mitgliedsunternehmen wird den Bewerber in diesem Fall als Urheber in angemessener Weise nennen - auf dessen Wunsch entweder mit vollem Vor- und Nachnamen oder mit abgekürztem Nachnamen (Beispiel: „Beitrag von Ina L. aus Bremen“).

    Die Veröffentlichung von Gewinnern erfolgt nur anonym, zum Beispiel „Sven O. aus B.“, es sei denn, es liegt eine ausdrückliche, schriftliche Einwilligung des Bewerbers für eine andere Art der Veröffentlichung vor. Dessen unbeschadet stimmt jeder Gewinner zu, dass sein voller Name im Rahmen der Preisverleihung genannt wird.

  7. Anwendbares Recht
    Ausschließlich anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

  8. Datenschutzbestimmungen
    Um am Ideenwettbewerb teilnehmen zu können, ist es unerlässlich, personenbezogene Daten zu übermitteln. Die von den Bewerbern eingehenden personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Durchführung des Ideenwettbewerbs gespeichert und genutzt und nach Ablauf aller zwischen dem jeweiligen Bewerber und dem UfB abgestimmten Nachweiszeitpunkte wieder gelöscht, es sei denn der Bewerber hat einer weitergehenden Verwendung ausdrücklich zugestimmt. Ohne die Zustimmung des Bewerbers erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Verwendung zu Werbezwecken. Es steht dem Bewerber jederzeit frei, per Widerruf unter info@ideenfuerbremen.de die Einwilligung in die Speicherung aufzuheben und somit von der Teilnahme am Ideenwettbewerb zurückzutreten. Mit der Löschung der Daten ist die Teilnahme am Ideenwettbewerb und einer ggf. nachfolgenden Gewinnerwahl ausgeschlossen.

    Die Veröffentlichung von Gewinnern erfolgt nur anonym, zum Beispiel „Sven O. aus B.“, es sei denn, es liegt eine ausdrückliche, schriftliche Einwilligung des Bewerbers für eine andere Art der Veröffentlichung vor. Dessen unbeschadet stimmt jeder Gewinner zu, dass sein voller Name im Rahmen der Preisverleihung genannt wird.