Ideen für Bremen 2018

Von deinem Kopf in die Stadt

Du hast eine innovative Idee, die Bremen nach vorn bringt? Du willst sie selbst noch in 2018 umsetzen und weißt, wieviel Geld du dafür brauchst? Du bist davon überzeugt, dass dein Vorhaben wirtschaftlich erfolgversprechend ist? Dann stell dein Projekt im Rahmen von Bremens erstem Crowdfunding-Ideenwettbewerb Ideen für Bremen vor. So funktioniert’s:

Melde dich auf der regionalen Crowdfunding-Plattform Schotterweg an.

Wenn dein Projekt die Voraussetzungen des Wettbwerbs erfüllt, sammelst du während des Wettbewerbszeitraumes so viele Unterstützer/-innen wie möglich und hast die Chance auf großartige Preise.

Den Gewinnern und den Gewinnerinnen von Ideen für Bremen winken attraktive Preise

  • 20.000 € für die drei Projekte mit den meisten Unterstützerinnen und Unterstützern auf Schotterweg.
  • 30.000 € für die Projekte, die unsere Jury besonders überzeugen.
  • Professionelle Beratung bei der Finanzierung und Umsetzung der Projekte von führenden Bremer Unternehmen.
  • Mediale Begleitung für die Bekanntmachung der Projekte – in Bremen und darüber hinaus.
  • Vermittlung von wertvollen Branchenkontakten.

Die Termine

30.01.-16.03.2018: Bewerbungsphase
Bewirb dich mit deiner Idee für Bremen!

26.03.-21.05.2018: Qualifizierungsphase
Jetzt bereitest du mit professioneller Begleitung
deine Crowdfunding-Kampagne auf dem Schotterweg vor.

22.05 -20.06.2018: Finanzierungsphase
Dein Crowdfunding beginnt!

05.06.2018: Verleihung der Kampagnenpreise
Die Projekte mit der größten Crowd gewinnen!

20.06.2018: Verleihung der Jury-Preise
Überzeuge die Experten!

Weiter auf Schotterweg

Unsere Gewinner/-innen 2016

200 Ideen erreichten den Verein „Unternehmen für Bremen“, in dem sich 13 Firmen zusammengeschlossen haben, um die Hansestadt mit frischen Konzepten in der Außendarstellung zu unterstützen. 200 Vorschläge, die durch eine Jury gesichtet und hinsichtlich ihres Wirkungsgrades gewichtet wurden. Hervorgegangen sind sieben Siegerinnen und Sieger, die in den vergangen Monaten in der Umsetzung ihrer Vorhaben von den ihnen zur Seite gestellten Paten unterstützt wurden. Wie ihre Geschichten nach der Auszeichnung als „Idee für Bremen“ weiterging? Wir haben nachgefragt!

Noch offene Fragen?

Du hast Fragen zu „Ideen für Bremen“? Dann schreib uns bitte ein E-Mail – wir melden uns bei dir.